Spezialgebiet

Seit 1992 etablierte Praxis mit
mehr als 20.000 Patienten jährlich.            Online-Patientenbefragung

Anfahrt

Kampstr. 45
im DOC Dortmund

Sprechzeiten

Mo-Do

8-18 Uhr

Freitag

8-14 Uhr

Dr. med. Jutta Möllers

Chirurgie-Gefäßchirurgie / Phlebologie

Dr. med. Dirk Pahlow

Allgemeinmedizin / Phlebologie

Rainer Köhnen

Chirurgie – Gefäßchirurgie

Dr. med. Hans-Joachim Schäfermeier

Chirurgie-Gefäßchirurgie / Phlebologie

Dr. med. Gerd-Thomas Klauke, M. Sc.

Chirurgie-Gefäßchirurgie / Phlebologie

Dr. med. Marion Rüther

Innere Medizin / Angiologie
Allgemeinmedizin / Phlebologie

 

Behandlung von Schwellungen

Behandlung von Schwellungen

Lymphödem

Neben vielen anderen Ursachen kann eine Störung des Lymphsystems zu einer Schwellung führen. Hierbei handelt es sich um eine Ansammlung eiweißreicher Flüssigkeit im Gewebe. Diese kann durch eine angeborene Fehlbildung ausgelöst werden oder als Folge von Verletzungen, bösartigen Erkrankungen, Hautentzündungen und nach operativen Eingriffen entstehen.

Ein Lymphödem ist chronisch progredient, das bedeutet, es schreitet unbehandelt weiter fort. Im späten Stadium sind die Beine oder Arme extrem geschwollen, deformiert, die Haut verhärtet und es können offene Stellen entstehen.

Die Diagnose wird anhand der Krankengeschichte, der klinischen Untersuchung und durch Ultraschall gestellt.

Die Anwendung komplexer Behandlungsmethoden wie Lymphdrainage, Kompressionsverbände/-Strümpfe, Bewegung und Hautpflege kann das Fortschreiten der Erkrankung lindern und die Lebensqualität verbessern.

Patienten mit Lymphödem können durch halten oder erreichen von Normalgewicht, Schwimmen, Radfahren, Spazierengehen und Vermeidung von Hautverletzungen selbst ihre Erkrankung positiv beeinflussen.